Neuer Rundbrief des Netzwerkwerkes „Lebendige Nachbarschaften“

In dieser Ausgabe gibt es den ausführlichen Rückblick auf das gemeinsame Netzwerktreffen „Nachbarschaft trifft digitales Engagement“, ausgewählte Beiträge aus nachbarschaft-heute.de sowie interessante Lesetipps. Weiterlesen

Kommunen stärken – Vernetzung fördern: Der Siebte Altenbericht wurde veröffentlicht

siebter-altenberichtJe älter ein Mensch wird, desto kleiner wird in der Regel sein Aktionsradius, desto mehr Zeit verbringt er im nahen Wohnumfeld und in der Wohnung. Die Lebensqualität im Alter hängt deshalb in besonderem Maße von den lokalen Umständen ab. Im Siebten Altenbericht „Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ wird untersucht, welche Voraussetzungen vor Ort gegeben sein müssen, damit ein gutes Leben im Alter möglich ist. Der Bericht ist seit dem 11. November 2016 als Bundestags-Drucksache 18/10210 allen Interessierten zugänglich. Weiterlesen

Wohnen in Gemeinschaft – Berliner bauen soziale Nachbarschaften

Unter diesem Titel hat die Netzwerkagentur GenerationenWohnen (c/o STATTBAU) und Berliner Regionalstelle eine neue Broschüre herausgegeben. Die zentralen Fragestellungen lauten: Welche Rahmenbedingungen und Kooperationen sind Voraussetzung für das Gelingen von sozialen Nachbarschaften? Welchen Beitrag leisten Wohnprojekte für die Nachbarschaft und wie können diese gelingen? Weiterlesen

Die neue Ausgabe der Im Fokus 01/2016 – „Digitales Engagement: Für unser Quartier und unsere Nachbarschaft

Im Fokus Schlagschatten CoverbildDie neueste Ausgabe der Im Fokus 01/2106 – „Digitales Engagement: Für unser Quartier und unsere Nachbarschaft“ beschäftigt sich mit den thematischen Begriffen „Digitalisierung“ und „Nachbarschaft“ und den damit verbundenen Herausforderungen für das berufliche und gesellschaftliche Leben. Zwei Projektverantwortliche des Forums Seniorenarbeit NRW versuchen Antworten und Lösungsansätze zu geben, mit welchen Möglichkeiten nachbarschaftliche Beziehungsnetzwerke von dem digitalen Wandel der Gesellschaft profitieren können und welche Hindernisse, aber auch Chancen damit einhergehen. Weiterlesen

„Paragraphenheiter“ – Dritter Infobrief Neue Nachbarschaft zum Thema „Rechtsfragen & Co“ erschienen

RundbriefWer sich in einer Nachbarschaftsinitiative engagiert, kennt das: Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem sich die Mitstreiterinnen und Mitstreiter mit juristischen und steuerlichen Fragestellungen auseinandersetzen müssen. Mit den richtigen Informationsquellen und Beratern kann das auch Spaß machen. Der neue Infobrief Neue Nachbarschaft enthält viele wertvolle Informationen für die Suche nach der richtigen Rechtsform und gibt zahlreiche Tipps zum Weiterinformieren. Ein Tipp: die Internetseite www.neue-nachbarschaft.de

3. Netzwerk-Rundbrief „Lebendige Nachbarschaften“

Rund um Nachbarschaftsarbeit
Das Rad muss nicht in jeder Nachbarschaft neu erfunden werden! Forum Seniorenarbeit NRW bietet mit seinem Netzwerk „Lebendige Nachbarschaften“ (LeNa) Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung an. Das Netzwerk  ist in erster Linie für die Teilnehmenden der Workshops „Lebendige Nachbarschaften gestalten“, die bislang im Rahmen von Forum Seniorenarbeit stattgefunden haben. Weitere Haupt- und Ehrenamtliche, die ein Nachbarschaftsprojekt auf- oder ausbauen wollen, sind herzlich Cover03_15eingeladen!

Rundbriefe bieten Infos rund um Nachbarschaften

Die Netzwerk-Rundbrief informiert Mitglieder des Netzwerkes und auch weitere am Thema Interessierte darüber, was in Sachen Nachbarschaft bei Forum Seniorenarbeit NRW passiert. Weiterlesen

Dokumentation: Werkstatt für Gemeinwesenarbeit

»Das Recht auf Stadt! Wege zu einer solidarischen Stadtentwicklung« war das Thema der 16. Werkstatt für Gemeinwesenarbeit, die 2014 in Erfurt stattgefunden hat. Im Rahmen der Veranstaltung mit Teilnehmenden aus dem breiten Feld der Gemeinwesenarbeit standen zwei Anliegen im Mittelpunkt: zum einen die gesellschaftstheoretische Analyse der Konfliktursachen voranzutreiben und zum anderen Handlungsoptionen für die Gemeinwesenarbeit zu formulieren. Weiterlesen