Fachtagung Nachbarschaftsnetzwerke in Thüringen

Festsaal des Erfurter RathausesAktuelle Zahlen – Potentiale – Perspektiven

Vielfach stehen heute nicht mehr die Selbstorganisationsfähigkeit der Menschen, die Stützung nachbarschaftlicher Gemeinschaft, oder die Fokussierung lokaler Lebensbedingungen und Ressourcen im Vordergrund sozialstaatlicher Steuerung.
Stattdessen bestimmen zentralistische Qualitätsvorgaben und Aushandlungsprozesse zwischen Agenturen von „Stakeholdern“ der
Leistungserbringer und -träger den Alltag von Menschen.
Ein modernes Subsidiaritätsverständnis sieht den Staat jedoch in der Vorleistungspflicht Bedingungen zu schaffen, zu erhalten und zu fördern, in
denen sich die Verantwortung in kleinen Lebenskreisen wirksam gestalten und wahrnehmen lässt (7. Altenbericht, S. 44f).

„Nachbarschaftsnetzwerke in Thüringen“ ist eine gemeinsame Veranstaltung
der Thüringer Ehrenamtsstiftung und des Landesseniorenrat Thüringen, bei der konkrete und verbindliche Formen der Ko-Produktion von Gemeinwohl vorzustellen und konkrete Anregungen für deren Aufbau in Thüringen zu erarbeiten sind.

Veranstaltungsflyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.